Anwendungsbereiche

MP das vielseitige Entwicklungswerkzeug

Verfahrensübersicht

MP ist die Abkürzung für „ multi purpose laboratory mixer“ (Vielzweck-Labormischer). Damit ist auch der vielseitige Einsatzbereich für diesen Mischer beschrieben. Durch seinen modularen Aufbau können Sie folgende Verfahren für feste, halbfeste und flüssige Formen von 50 ml bis 8 Liter anwenden:

 

Mischen

Mit dem MP wurde ein Labormischer entwickelt, der in der Lage ist das Mischgut unterschiedlich stark zu beanspruchen. Durch Wechsel der Werkzeuge und Variationen in den Parametern Drehzahl und Zeit, können diverse Produktionsmischer „simuliert“ werden (siehe auch Bericht von Symrise). Bereits während der Entwicklung können einige Fragen geklärt werden, die bei den Pilotansätzen im Tonnenmaßstab oft korrigiert werden müssen (z.B. die richtige Menge von Hilfsstoffen, wie z.B. Fließ- oder Trennmittel).

Beladen

Ein bekannter Prozess zur Herstellung von Waschmitteln. Hier werden Trägerstoffe, die über kapillare Hohlräume verfügen mit Flüssigkeit beladen.

Granulieren

In erster Linie wird mit diesem Mischer feuchtgranuliert. Durch den Deckel wird mit einer Einstoff- oder Zweistoffdüse Flüssigkeit eingetragen. Drehzahl- und Werkzeugvariationen können Größe und Härte beeinflussen.
Im Anschluss kann der nachfolgende Schritt durchgeführt werden: Trocknen

Trocknen

Im Wechsel mit Vakuum und Belüftung zum einem und Temperieren über den Doppelmantel zum anderen, sind schonende Trocknungsprozesse möglich.

Emulgieren / Dispergieren/Kneten

Nur durch Austausch der Werkzeuge kann aus dem Somakon-Mischer bzw. Granulator innerhalb sehr kurzer Zeit eine Prozessanlage für halbfeste Produkte konfiguriert werden. Das speziell für diesen Anlass konzipierte Werkzeug erlaubt Emulgierarbeiten von niedrig bis hochviskos und erreicht gleiche Dispersitäten wie die klassischen Rotor-Stator-Prozessanlagen im Produktionsmaßstab. Darüber hinaus ermöglicht er die Funktion eines Messerkneters.

Mahlen / Zerkleinern

Die Funktion einer Messer-/Schlagmühle mit einem Nennvolumen von bis zu 5 Litern ist möglich.

 

© 2020 Somakon Verfahrenstechnik UG · All rights reserved